Institut für Biodiversitätsinformation e.V.

Gesetzliche Vorgaben der ursprünglichen Annahmestelle für Biologisches Material (AnbiM) des Bayerischen Landesamtes für Umwelt(schutz) im Schloss Steinenhausen

Die Ziele der Annahmestelle sind durch gesetzliche Vorgaben begründet, sie ...

  • stellt über die Artenschutzkartierung (ASK) belastbare Grundlagendaten für die Erstellung von Roten Listen, für das Arten- und Biotopschutzprogramm (ABSP) und weitere Fachaufgaben bereit. (Gründungsverordnung § 4; BayNatSchG Art. 13f, 38 und 39 Satz 10 und Satz 12)
  • liefert konkrete Beiträge zur Kenntnis bzw. Erforschung der Artenvielfalt und macht diese für die Naturschutzpraxis verfügbar. (BayNatSchG Art.39 Satz 4)
  • regt durch Aufbereitung und Bereitstellung von Material und Informationen wissenschaftliche Arbeiten an (BayNatSchG Art.39 Satz 9)
  • macht den Zustand und die Entwicklung der biologischen Vielfalt prüfbar und unterstützt ihre dauerhafte Sicherung (BayNatSchG Art.1 Satz 2 Nr.1)
  • liefert beleggesicherte Referenzdaten zur Absicherung naturschutzfachlicher Bewertungen, für Erfolgskontrollen von Maßnahmen, für die Zustandsbeurteilung des Naturhaushaltes und für umweltpolitische Entscheidungen (BayNatSchG Art.2a, 6 und 13f)

  

Top